Fachtagung: Prävention von sexualisierter Gewalt im digitalen Raum – Aktuelle Herausforderungen für pädagogische Fachkräfte


  • Datum:
    26.09.2024
  • Uhrzeit:
    9:00 – 16:30 Uhr
  • Ort:
    DUSconference plus
  • Kosten:
    110,00 €
  • Anmeldeschluss:
    17. September 2024 9:00

Digitale Lebensräume sind ein fester Bestandteil des Alltags von Kindern und Jugendlichen. Damit gehen nicht nur zahlreiche Chancen, sondern auch erhebliche Risiken einher. Pädagogische Fachkräfte stehen vor der Aufgabe, diese Risiken zu kennen, den Umgang damit in der pädagogischen Praxis präventiv zu erarbeiten und im Ernstfall angemessen zu reagieren. Unsere Fachtagung bietet die Gelegenheit, sich zu informieren und auszutauschen, aktuelle Forschungsergebnisse kennenzulernen und vielfältige Anregungen für die Präventionsarbeit mit Kindern und Jugendlichen zu erhalten.

Die PsG.nrw-Jahrestagung 2024 richtet sich an Fachkräfte der freien Kinder- und Jugendhilfe, die sich mit den dynamischen und zunehmend komplexen Herausforderungen der Prävention von sexualisierter Gewalt im digitalen Raum auseinandersetzen möchten. Themen sind die digitale Kriminalprävention, Jugendsexualität im Digitalzeitalter, Interaktionen und Geschlechterbilder in digitalen Spielen, digitale Gewalt durch Kinder und Jugendliche und deren strafrechtliche Relevanz, Cybergrooming sowie Männlichkeitsbilder in sozialen Medien.

Das vollständige Programm finden Sie in unserem Flyer.

in Kooperation mit

FACHSTELLE FÜR JUGENDMEDIENKULTUR NRW

 
Datum
26.09.2024, 09:00-16:30 Uhr

 
Ort
DUSconference plus

Terminal Ring 1, Zentralgebäude
40474 Düsseldorf
Telefon: +49 (0)211 42161700
info@dusconferenceplus.com
www.dusconferenceplus.com

 
Referent*innen:
Prof. Dr. Nicola Döring (TU Illmenau)

Tina Langer (ZAC NRW)

Sabine Mosler (juuuport.de)

Prof. Dr. Thomas Gabriel Rüdiger (@cyberkriminologe, Hochschule Polizei Brandenburg)

Linda Scholz (Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW)

Moderation: Silke Knabenschuh (PsG.nrw), Linda Scholz (fjmk)

 
Vorträge:
Jugendsexualität im Digitalzeitalter (Prof. Dr. Nicola Döring (TU ILMENAU))

Der Vortrag beschäftigt sich mit den Chancen und Risiken des sexuellen Erwachsenwerdens im Digitalzeitalter mit besonderem Augenmerk auf sexualisierter Gewalt. Dabei werden verschiedene sexuelle Entwicklungsaufgaben, unterschiedliche Gruppen von Jugendlichen und unterschiedliche digitale Plattformen angesprochen. Der Vortrag plädiert anhand von Studienergebnissen und Praxisbeispielen dafür, die sexuellen Aktivitäten von Jugendlichen in digitalen Kontexten unter dem Aspekt von Schutzrechten, aber gleichzeitig auch von Förderungs- und Beteiligungsrechten zu betrachten.

 

Vom Cybergrooming bis zum Klassenchat – Die Relevanz digitaler Kriminalprävention (Prof. Dr. Thomas Gabriel Rüdiger (@cyberkriminologe, Hochschule Polizei Brandenburg))

Insbesondere durch Smartphones erhalten Kinder bereits in jungen Jahren Zugang zum globalen digitalen Raum. Dieser Raum ist vor allem durch die mögliche Kommunikation zwischen auf der ganzen Welt geprägt. Auf die damit verbundenen Risiken sind Kinder, aber auch Erwachsene noch zu wenig vorbereitet. Dies spiegelt sich auch in den hohen Zahlen minderjähriger Tatverdächtiger bei Delikten mit digitalem Bezug wider. Der Vortrag soll dieses Spannungsfeld aufzeigen und einige kriminalpolitische Ansätze diskutieren.

 
Foren
Forum 1: Digitale Spiele: Geschlechterbilder und Interaktionsmöglichkeiten, Linda Scholz (Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW)

Forum 2: Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung von Kindern/Jugendlichen als Form der Peer-Gewalt, Tina Langer (ZAC NRW)

Forum 3: Cybergrooming als Gegenstand der Beratung und Aufklärung auf der Peer-to-Peer-Plattform JUUUPORT.de, Sabine Mosler (juuuport.de)

Forum 4: Männlichkeitsbilder in Sozialen Medien, Prof. Dr. Nicola Döring (TU Ilmenau)

 

Hinweis: Alle Foren finden um 13:30 Uhr sowie um 15:00 Uhr statt. Somit kann jede*r Teilnehmer*in zwei Foren besuchen. Ihre Wünsche werden im Anmeldeformular abgefragt.

Die Verpflegung inklusive Mittagessen ist vegan und vegetarisch.

 
Fragen
Organisatorische Fragen bitte an inass.bada@psg.nrw.

Inhaltliche Fragen bitte an silke.knabenschuh@psg.nrw.