Regionalstelle für den Bereich des Regierungsbezirks Münster

Die Regionalstelle unterstützt die PsG.nrw für den Regierungsbezirk Münster. Ihre Hauptaufgaben sind:

  • die Beratung freier Träger zu Möglichkeiten der Prävention sexualisierter Gewalt, insbesondere im Hinblick auf die Erstellung von Schutzkonzepten
  • die punktuelle Durchführung von regionalen Fortbildungsangeboten
  • das Sichtbarmachen, die Weiterempfehlung von und Beratung zu regionalen und überregionalen Fortbildungen, Fachliteratur und Materialien
  • die regionale Vernetzung mit Akteur*innen im Themenfeld

Schreiben Sie gerne eine formlose E-Mail an Ralf Holländer (ralf.hollaender@regionalstelle.psg.nrw), wenn Sie in den E-Mail-Verteiler aufgenommen werden und regelmäßig Informationen aus der Regionalstelle für den Regierungsbezirk Münster sowie der Landesfachstelle erhalten möchten.*

Ihr Ansprechpartner

Fachreferent

Ralf Holländer
Diplom-Sozialpädagoge


Tel.: 0251-97820031
ralf.hollaender@regionalstelle.psg.nrw

in der Fachberatungsstelle K.i.M. (Kinder im Mittelpunkt)

Berliner Platz 33
48143 Münster
www.kinderschutzbund-muenster.de

In Trägerschaft von:
Der Kinderschutzbund
Ortsverband Münster e.V.

Ansprechpartnerin:
Ewa Bäumer
Tel.: 0251 – 47180
baeumer@kinderschutzbund-muenster.de

Neuigkeiten

11.04.2024 und 21.06.2024: -Schutzkonzept konkret-

Datum 11.04.2024 und 21.06.2024
Uhrzeit 10:00 – 11:30 Uhr bzw. 09:00 Uhr bis 10:30 Uhr
Ort Online
Kosten keine
Anmeldung per E-Mail an ralf.hollaender@regionalstelle.psg.nrw
Einladung und Programm folgt

Liebe Fachkräfte und Interessierte aus dem Regierungsbezirk Münster,

in diesem regelmäßigen Online-Angebot wird es neben einem kurzen, fachlichen Input rund um das Thema Schutzkonzepte die Möglichkeit zum Gespräch in Kleingruppen und zum Fragenstellen geben. Es können Tipps ausgetauscht und Good-Practice-Beispiele vorgestellt werden.

Die nächsten Termine des Online-Angebots finden statt am:

  • 11.04.2024 von 10:00 – 11:30 Uhr und
  • 21.06.2024 von 09:00 Uhr bis 10:30 Uhr.
  • weitere Termine sind in Planung

Die Inhalte richten sich nach Ihrem Bedarf. Sie haben also die Möglichkeit mitzugestalten.

Nutzen Sie dazu bitte folgende Umfrage: https://easy-feedback.de/umfrage/1773080/Kn3V02

Zur Anmeldung schreiben Sie mir bitte kurz eine formlose E-Mail an: ralf.hollaender@regionalstelle.psg.nrw

Teilen Sie diese Informationen auch gerne in Ihrer Organisation und Ihren Fachgremien.

Ich freue mich auf Ihre Teilnahme! Für Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Freundlichen Grüße

Ralf Holländer

Fortbildung: Sexualisierte Gewalt im Kontext vielfältiger geschlechtlicher und sexueller Lebensweisen

Datum 20.03.2024
Uhrzeit 10:00 – 16:30 Uhr
Ort DRK – Tagungshotel-Dunant, Sperlichstraße 27, 48151 Münster
Kosten keine
Anmeldung bis zum 29.02.2024 über die Website des LWL

Inhalt (Angaben des Veranstalters)

Trotz einer zunehmenden Sichtbarkeit bestimmter queerer Lebensweisen sind Alltag, Institutionen und Denkweisen immer noch stark binär und heteronormativ geprägt.
Das gilt für Erwachsene wie auch Kinder und Jugendliche, für uns Fachkräfte wie auch unsere Adressat:innen und macht das Sprechen über die eigenen queeren Aspekte, das Suchen nach Zugehörigkeit und einem Standpunkt nicht immer leicht. Auch sexualisierte Gewalt ist als gesellschaftliches Thema in den letzten zehn Jahren sichtbarer geworden, dennoch ist es nicht immer leicht, darüber zu sprechen. Wir wollen in der Fortbildung beide Themen verbinden, eine Sprechfähigkeit darüber erlangen und zur Enttabuisierung beitragen.

INHALTE:
– Überblick über sexuelle und geschlechtliche Lebensweisen
– Grundwissen zu sexualisierter Gewalt im Kontext sexueller und geschlechtlicher Lebensweisen
– Umgang mit eigenen Unsicherheiten
– Handlungsansätze

Fortbildung für Kita-Fachkräfte und Leitungen: Personalentwicklung und Kinderschutz

Datum 20.03.2024 – 21.03.2024
Uhrzeit Tag 1: 10:00 – 18:00; Tag 2: 09:00 – 16:00 Uhr
Ort LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho, Oeynhausener Str. 1, 32602 Vlotho
Kosten ca. 315 €
Anmeldung Weitere Informationen & Anmeldung

Inhalt

Habe ich gerade zu laut mit dem Kind gesprochen? Ist es richtig, das Kind zur Strafe auf den Stuhl zu setzen? Diese Fragen können bei pädagogischen Fachkräften entstehen. Wie können Teams ihr Verhalten gegenüber Kindern reflektieren und sich wertschätzende Anregungen zu Veränderung geben? Leitung hat die Aufgabe, die Umsetzung des Schutzauftrags aktiv im Blick zu haben, damit Eltern volles Vertrauen schenken können.
Es gilt, mit dem Team z.B. einen Verhaltenskodex für einen angemessenen Umgang gegenüber Kindern als Teil eines Kinderschutzkonzeptes zu entwickeln. Verhalten und Abläufe bei Kindeswohl beeinträchtigenden Situationen sollten transparent sein. Gleichzeitig gilt es, sich für eine offene fehlerfreundliche Teamkultur stark zu machen.

Fortbildung für Fachkräfte: Sexualisiertes Verhalten und sexuelle Übergriffe durch Kinder im Vor- und Grundschulalter

Datum 14.11.2024 – 15.11.2024
Uhrzeit Tag 1: 10:00 – 18:00; Tag 2: 09:00 – 16:30 Uhr
Ort LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho, Oeynhausener Str. 1, 32602 Vlotho
Kosten ca. 380€
Anmeldung Weitere Informationen & Anmeldung

Inhalt

Doktorspiele im Rahmen der kindlichen Sexualentwicklung oder sexuelle Übergriffe durch Kinder? – eine zentrale Fragestellung in der Präventionsarbeit gegen sexualisierte Gewalt, mit der sich Fachkräfte im pädagogischen Alltag auseinandersetzen müssen. Was ist zu tun, wenn Kinder die persönlichen Grenzen anderer Mädchen und Jungen nicht achten, was von betroffenen Kindern häufig als sehr belastend erlebt wird? Gemeinsam werden Kriterien zur fachlichen Einschätzung von sexuellen Aktivitäten von Kindern sowie Risikofaktoren für sexuelle Grenzverletzungen durch Kinder erarbeitet. Fachkräfte benötigen Handlungskompetenz, um kindgerecht darauf reagieren zu können. Zudem bedarf es grundlegender Informationen über Konzepte der Hilfen für sexuell übergriffige und betroffene Kinder, auch für den Kinderschutz.
Es werden Präventionsansätze vorgestellt, die schon kleine Kinder auf eine lebensfrohe Weise in der Wahrnehmung ihrer persönlichen Grenzen stärken und auch deren Eltern darin einbinden.

Fortbildung für die Schulsozialarbeit: Kinderschutz und Kindeswohl in der Schule

Datum 04.03.2024 – 05.03.2024
Uhrzeit Tag 1: 10:00 – 18:00; Tag 2: 09:00 – 16:00 Uhr
Ort LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho, Oeynhausener Str. 1, 32602 Vlotho
Kosten ca. 300€
Anmeldung Weitere Informationen & Anmeldung

Inhalt

Für alle anvertrauten Schüler:innen wirklich Sorge tragen – dass können nur alle an einer Schule tätigen Menschen gemeinsam, als Verantwortungsgemeinschaft. Fachkräfte für Schulsozialarbeit können jedoch in ihrer Rolle viel dazu beitragen, dass Kindern und Jugendlichen in Notlagen geholfen wird und dass das Leben und Lernen für alle immer besser gelingt. Diese Fortbildung klärt Auftrag und Beitrag der Fachkraft im Zusammenspiel mit den anderen beteiligten Menschen und Professionen und zeigt, wie Zusammenarbeit zum Wohl aller gelingen kann.

Ausgehend von einer Klärung der Rechtslage zu Kindeswohl und Kinderschutz-Auftrag werden vor allem reaktive Interventionen im Verdachts- und Gefährdungsfall an eigenen Beispielen aus der Praxis erprobt, insbesondere kollegiale Gefährdungseinschätzungen und heikle Gesprächssituationen. Außerdem werden präventive Maßnahmen vorgestellt, mit deren Hilfe Schulen proaktiv das Wohl aller Kinder fördern können.

Fortbildung: Sexualpädagogische Konzepte und Schutzkonzepte für Kitas und Familienzentren

Datum 15.03.2024
Uhrzeit 10:00 – 17:00 Uhr
Ort Bildungsakademie BiS, Wuppertal
Kosten 295,- € (inkl. Tagesverpflegung, davon 270,- € reine Seminarkosten)
Anmeldung Weitere Informationen & Anmeldung

Gute Konzeptarbeit in einem Team, in einer Organisation legt Wert darauf, unterschiedlichen Erfahrungen und Werten Raum zu geben und Haltungen gemeinsam zu entwickeln, für die das Team und die Einrichtung stehen und die die Qualitäten der eigenen pädagogischen Arbeit deutlich machen. Sexualpädagogische Konzeptarbeit macht Sinn, wenn alle Kolleg*innen eines Teams sich daran beteiligen können, wenn die Erfahrungen, Meinungen und Bedenken aller ihren Platz bekommen. Dann profitiert nicht nur ein Team davon, sondern die Arbeit mit Kindern und Eltern wird offen, partizipativ und wirkungsvoll. Fachliche Diskussion, Selbstreflexion und Teamentwicklung sind tragende Pfeiler einer Konzeption.

Das Seminar wird an diesen Pfeilern ansetzen und den Aufbau unterstützen.

Hinweis: Diese Veranstaltung bietet sich auch besonders als Inhouse-Veranstaltung an. Hierbei können die Themen und Methoden auf Ihren Bedarf vor Ort abgestimmt werden.

Inhalte

  • Themen für ein Sexualpädagogisches Konzept und ein Schutzkonzept
  • Zielgruppen eines Konzepts: Fachkräfte – Kinder – Eltern
  • Exemplarische Bearbeitung einzelner Konzeptbausteine (z.B. Verhaltenskodex, Grenzen wahrendes Verhalten von Fachkräften gegenüber Kindern, Kinderrechte, interkulturelle Aspekte: ‚Präventionsbotschaften‘ in verschiedenen Sprachen, Beschwerdemöglichkeiten von Kindern)

Weitere Fortbildungen in der Bildungsakademie BiS

Ort Bildungsakademie BiS, Wuppertal
Thema Kinderschutz Weitere Informationen & Anmeldung

18.03.2024 Fachtag für Kita-Fachberatungen: Inklusion

Datum 18.03.2024
Uhrzeit 10:00 – 16:00 Uhr
Ort Jugendgästehaus Aasee, Bismarckallee 31, 48151 Münster
Kosten 27 € Teilnahmeentgelt + 38€ Verpflegung
Anmeldung Weitere Informationen & Anmeldung

Inhalt

„Was nicht passt wird passend gemacht“
Mussten sich zuvor die Menschen an ein System anpassen, macht der Inklusionsgedanke deutlich, dass Veränderungen in den Institutionen und der Haltung stattfinden müssen. Vielfalt gilt es als Bestandteil des Systems anzuerkennen und allen Kindern bedürfnisgerecht eine Teilhabe zu ermöglichen. Das bedeutet in der Kita, Unterstützungsmöglichkeiten zu entwickeln. Kinder haben Schutz-, Beteiligungs-, und Förderrechte. Wie es gelingen kann, Teilhabebarrieren im Kita-Alltag abzubauen und die spezifischen Schutzbedürfnisse von Kindern mit Behinderung im Schutzkonzept zu berücksichtigen wird an diesem Fachtag thematisiert.

Materialtipp: Sensibilisierungskampagne der Landesfachstelle

Preis Kostenlos
Hier bestellen
Herausgeber PsG.nrw

Das kostenlose Materialpaket der PsG.nrw richtet sich an Fach- und Leitungskräfte der freien Kinder- und Jugendhilfe, die ihr Team für Grenzüberschreitungen und sexualisierte Gewalt an Kindern und Jugendlichen sensibilisieren möchten. Es enthält unsere Sensibilisierungskampagne mit Postern im DIN-A3-Format, Postkarten und Aufklebern sowie den PsG.nrw-Infoflyer und mehr. 1 Exemplar pro Einrichtung bzw. Träger. Solange der Vorrat reicht.

Fortbildungen der Landesfachstelle

Die Landesfachstelle Prävention sexualisierte Gewalt NRW (PsG.nrw) bietet ebenfalls regelmäßig Fortbildungen für Fachkräfte der freien Kinder- und Jugendhilfe an. Diese finden teilweise online, teilweise in Präsenz statt. Eine Übersicht über die aktuellen Angebote finden Sie hier.

Materialsuchfunktion der Landesfachstelle

Es gibt viele Ratgeber, Praxismaterialien und weitere Angebote zum Thema Prävention sexualisierter Gewalt. Aber welche Inhalte eignen sich für welche Zielgruppe? Und welche sind überhaupt zu empfehlen? Die Landesfachstelle hat für Sie eine Suchfunktion entwickelt, die kontinuierlich gepflegt und weiterentwickelt wird. Sie können z.B. nach Themen, Zielgruppen oder Medienformaten filtern. Schauen Sie mal rein! 



*Ihre Daten werden nur zum Zweck des Versandes fachbezogener Informationen aus der Regionalstelle der PsG.nrw sowie der Landesfachstelle per E-Mail verwendet. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit unter ralf.hollaender@regionalstelle.psg.nrw widerrufen. Es gelten die Datenschutzbestimmungen des jeweiligen Trägers.

In Trägerschaft der

Gefördert vom