Sexuelle Bildung für Jugendliche

Die Bedeutung von sexueller Bildung im Bereich der Prävention sexualisierter Gewalt an Jugendlichen ist enorm. Denn wenn Jugendliche ihre Gefühle, ihren Körper und ihre Grenzen kennen, wenn sie selbst-bewusst und sprachfähig sind und eine Sensibilität für Geschlechter- und Rollenklischees entwickelt haben, dann werden sie eher Nein sagen und sich Hilfe holen können, wenn ihnen eine Situation seltsam oder übergriffig erscheint.

Es gibt zahlreiche Bücher und andere Materialien, anhand derer sich Jugendliche informieren können oder anhand derer Fachkräfte und Erziehende mit ihnen ins Gespräch kommen können. Wir möchten Ihnen hier einige ans Herz legen, die wir für besonders geeignet halten.

Für  Jugendliche (und ältere Kinder)

Klär mich auf! (Katharina von der Gathen)

Katharina von der Gathen hat mit Grundschulkindern zum Thema Körper, Liebe, Sexualität gearbeitet. Während dieses Zeitraums konnten die Kinder anonyme Fragen in eine Box werfen – von der Gathen hatte versprochen, sie alle zu beantworten. Genau dies tut dieses Buch mit ehrlichen, ermutigenden, positiven Texten und mal lustigen, mal nachdenklichen Illustrationen von Anke Kuhl. „Was ist am Körper so wichtig?“ „Gibt es verschiedene Penise [sic]?“ „Warum haben Mädchen eine Scheide?“ „Wie oft hat man Sex?“ Kinder ab 9 Jahren und auch Jugendliche werden hier Antworten finden auf Fragen, die sie an anderer Stelle vielleicht nicht zu stellen wagen. Das Buch baut Berührungsängste ab und macht Lust, sich ohne Hemmungen mit diesen Thematiken zu befassen.

Katharina von der Gathen, Anke Kuhl (Illustration): Klär mich auf! 101 echte Kinderfragen rund um ein aufregendes Thema. Klett Kinderbuch, 12. Aufl. 2014. 978-3-954-70119-3

Weiteres Buch des gleichen Duos, denn die Fragen der Kinder reißen nicht ab: Klär mich weiter auf: Noch mehr echte Kinderfragen zu einem aufregenden Thema. Klett Kinderbuch, 2021. 978-3-954-7019-1

Jungsfragen

Schon seit 2014 beantwortet Benjamin Scholz für Jungs* ab 12 und alle weiteren Interessierten auf seinem YouTube-Channel „Jungsfragen“ Fragen rund um „die Pubertät und untenrum“. Mittlerweile ist er auch bei Instagram vertreten und hat ein gleichnamiges Buch bei Rowohlt herausgebracht. Scholz über sein Format: „Immer lustig, immer informativ, manchmal etwas albern, aber immer mit Hand und Fuß. Jede*r ist willkommen – egal welche Orientierung.“ Nach diesem Motto klärt er z.B., wie man Kondome korrekt benutzt, welche Mythen in Sachen Sex vor dem ersten Mal kursieren oder was es mit Klümpchen im Sperma auf sich hat.

www.youtube.com/c/jungsfragen

@jungsfragen.de; Benjamin Scholz: Jungsfragen. Alles, was du über deinen Körper und das Erwachsenwerden wissen musst. Rowohlt, 2. Aufl. 2019. 978-3-499-63460-4

Girlsplaining (Katja Klengel)

Diese Kolumnensammlung stellt berechtigte Fragen rund um Schönheitsideale und Rollenklischees, die den Alltag von Mädchen* und Frauen* heutzutage prägen. So beginnt der Werbetext des Verlags: „Warum haben wir vor dem Wort Vulva mehr Angst als vor Voldemort? Müssen wir uns wirklich für unsere Körperbehaarung schämen? Wieso werden im Schulunterricht hauptsächlich männliche Autoren gelesen? Und warum sind die Geschlechterrollen bei Kinderspielzeug immer noch in den 1950er Jahren stecken geblieben?“
Die Autorin Katja Klengel geht diesen und vielen weiteren Aspekten regelmäßig so humorvoll wie ehrlich in ihrer Comic-Kolumne „Girlsplaining“‘ für das Online-Magazin Broadly auf den Grund. Die ersten sechs Episoden enthält nun das gleichnamige Buch, das Mädchen* und junge Frauen*, aber auch alle anderen ins Nachdenken bringt und zu einer intensiven Auseinandersetzung mit dem eigenen Körper und fragwürdigen Konventionen anregt.

Katja Klengel: Girlsplaining. 160 Seiten. Reprodukt, 2018. ‎ 978-3-9564-0160-2

Sex Education

Eine erfrischend ehrliche Coming-of-Age Serie mit ganz eigenen Charme – zu finden bei Netflix.  Empathisch, vielfältig und menschenfreundlich. Die „Zeit“ schreibt darüber: „Sex kann mal zärtlich, schroff, gelegentlich peinlich, schmerzvoll, ungeschickt und mindestens genauso oft komisch sein. Laurie Nunns Serie Sex Education versteht das nicht nur, sondern lebt es auch vor. Teenager des 21. Jahrhunderts erkennen sich wieder und diejenigen von uns, die älter sind, wünschen sich, die Serie hätte es schon früher gegeben.“

FAQ YOU – frequently asked questions about sex and love

Das FAQ YOUBuch ist das Aufklärungsbuch von Jugend gegen AIDS. Es beantwortet viele Fragen von Jugendlichen zu den Komplexen Körper und Sexualität  – offen, ehrlich und anschaulich. Dabei gibt es auch Beiträge von prominenten Gastautor*innen wie Riccardo Simonetti, den „Lochis“ oder Felix Jaehn.

Jugend gegen AIDS (Hg.): FAQ YOU – Ein Aufklärungsbuch: frequently asked questions about sex and love. 210 Seiten. Jugend gegen Aids, 2019. 978-3-00-064116-9

Für Fachkräfte

Sexalog

Sexalog.de ist eine Plattform von profamilia für Fachkräfte in der sexuellen Bildung oder Lehrkräfte in Schulen und anderen Bildungseinrichtungen. Sie bietet Werkzeuge und Wissen zu sexueller Bildung. In Blogeinträgen werden Materialien, Methoden und Medien vorgestellt und besprochen. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf Angeboten, die sich für eine digitale Verwendung eignen. Mittels eines leicht zu bedienenden Filters ist es möglich, passgenaue Vorschläge zu einem bestimmten Thema oder für eine bestimmte Zielgruppe zu finden. Unter anderem gibt es hier auch eine Methodensammlung zur Prävention sexualisierter Gewalt.

Sexalog.de

zanzu.de

Zanzu stellt in 13 Sprachen einfach und anschaulich Informationen zu sexueller und reproduktiver Gesundheit zur Verfügung und erleichtert so die Kommunikation darüber. Es verschafft einen diskreten und direkten Zugang zu Wissen in den Bereichen Körperwissen, Familienplanung und Schwangerschaft, Verhütung, Beziehungen und Gefühle, HIV/STI, Sexualität sowie Informationen zu themenverwandten Rechten und Gesetzen in Deutschland. Dabei überbrückt es Sprachbarrieren und eignet sich insofern besonders z.B. für die Arbeit mit Geflüchteten. Zanzu bietet Beratungsstellen sowie Ärztinnen und Ärzten eine konkrete Arbeitshilfe für die tägliche Beratungspraxis. Das Portal wurde von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in Kooperation mit der belgischen Nichtregierungsorganisation Sensoa entwickelt, begleitet durch ein nationales und ein internationales Beratungsgremium, in dem u. a. die Weltgesundheitsorganisation (WHO – Regionalbüro für Europa) vertreten ist.

www.zanzu.de

In Trägerschaft der

Gefördert vom
Schriftgröße ändern
Kontrast