Ausgebucht. 28.4.22: Wissen kompakt: Handeln bei Anzeichen von sexualisierter Gewalt – Schutzauftrag und Verfahrensabläufe in der Kinder- und Jugendhilfe

  • Datum:
    28.4.2022
  • Uhrzeit:
    10:00-12:00 Uhr
  • Ort:
    Online-Konferenz (Zoom)
  • Kosten:
    50 Euro
  • Anmeldeschluss:
    AUSGEBUCHT

In Kooperation mit dem Landesjugendamt des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL)

Der Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexualisierter Gewalt und anderen Gefährdungsformen ist für Fachkräfte, die in Angeboten und Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe tätig sind, nicht nur ethische, sondern auch rechtliche Verpflichtung. Die Online-Veranstaltung für Fach- und Leitungskräfte der Kinder- und Jugendhilfe gibt einen kompakten Überblick über die gesetzlichen Grundlagen (insbesondere § 8a Abs. 4 SGB VIII) sowie die spezifischen fachlichen Herausforderungen der Wahrnehmung des Schutzauftrags bei Anzeichen sexualisierter Gewalt. Skizziert wird dabei auch, welche Unterstützungsmöglichkeiten in entsprechenden Fallkonstellationen bestehen.

Referent*innen: Gesa Bertels und Jan Pöter, Fachberater*innen im LWL-Landesjugendamt 

In Trägerschaft der

Gefördert vom